45% weniger CO2-Ausstoß im Jahresvergleich

Kunststoffverarbeitung geht mit einem erheblichen Ressourceneinsatz einher. Schon allein deshalb ist ein möglichst schonender Umgang mit Produktionsmitteln und Energie seit jeher ein Unternehmensgrundsatz von POLYTEC. Doch auch darüber hinaus ist uns bei POLYTEC nachhaltiges Handeln im gesamten Unternehmen ein wichtiges Anliegen, um die Welt auch für künftige Generationen lebenswert zu erhalten.

GELEBTE VERANTWORTUNG

Nachhaltigkeitsoffensive bei POLYTEC

Neben der sozialen Ebene der Nachhaltigkeit (z.B mit Initiativen zur Mitarbeiterentwicklung), verfolgen wir bei POLYTEC auf ökonomischer wie auch ökologischer Ebene seit einigen Jahren drei strategische Schwerpunkte:

  • Ressourcen schonen
    (z.B. verstärkte Verarbeitung von Regranulaten)
  • Energieeffizienz steigern
    (z.B. Investition in Wärmerückgewinnungssysteme)
  • Umweltemissionen reduzieren
    ​​​​​​​(z.B. Strom aus erneuerbaren Quellen)
    ​​​​​​​

Und schon heute können wir auf messbare Erfolge in Sachen Nachhaltigkeit verweisen. So beziehen alle Standorte in Österreich, Deutschland und den Niederlanden Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen. Zudem forcieren wir Investitionen von Energieeffizienz und errichten Recycling- sowie Photovoltaikanlagen. 2021 definierten wir bei POLYTEC darüber hinaus „Nachhaltigkeit im Produktportfolio“ als einen von drei zentralen Schwerpunkten in unserer Engineering-Strategie.

So konnten wir im Geschäftsjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr mehr als 20.000 Tonnen CO2 einsparen, davon rund 14.000 Tonnen durch den Einsatz von Grünstrom. Das entspricht 45 Prozent aller Treibhausgasemissionen unserer Unternehmensgruppe.