Pianissimo in der Elektromobilität

 

Nachdem wir bei POLYTEC unsere Entwicklungs- und Prozesskompetenz bei Akustiklösungen für Verbrennungsmotoren bereits vielfach unter Beweis stellen durften, schmieden unsere Akustikspezialisten nun an Ideen für möglichst leise Fahrzeuge mit Elektro- bzw. Hybridantrieben.

Seit Juli 2020 sind per EU-Verordnung alle Elektro-Fahrzeuge mit Sound-Generatoren ausgestattet, die bei langsamen Geschwindigkeiten für ein unaufdringliches, aber gut wahrnehmbares Geräusch sorgen, dass ab Start bis etwa 30 km/h lauter wird und danach wieder ausgeblendet wird. Dies sorgt für eine höhere Sicherheit von Passanten. Bei mittleren und höheren Geschwindigkeiten werden jedoch Antriebsgeräusche, Abrollgeräusche und in weiterer Folge Windgeräusche dominant. All diese Quellen existieren, wenn auch in anderer Ausprägung, auch bei Elektrofahrzeugen. Branchenexperten bestätigen, dass der Bedarf an akustischen Komponenten je Fahrzeug durch Elektrifizierung sogar steigt. Durch die kontinuierliche Forschungstätigkeit, unsere anerkannte Innovationskraft und prozesssichere Produktionserfahrung von komplexen akustischen Bauteilen, sind wir bei POLYTEC gut gerüstet, um auch bei Hybrid- und Elektrofahrzeugen für „pianissimo“ und einem erheblich verbesserten Fahrkomfort zu sorgen.

Prozesssicher für große Serien

Der technologische Schwerpunkt liegt dabei in der Verarbeitung von Polyurethan-Systemen. Dabei geht es bei Bauteilen mit Sichtanspruch einerseits darum eine hochwertige Oberflächenqualität mit unterschiedlichsten Strukturen, Narbungen oder Logos darzustellen, während auf der Funktionsseite die Bauteile möglichst offenporig bzw. schallabsorbierend ausgelegt sein müssen. Zusätzliche Herausforderung stellen häufig komplexe Geometrien, Befestigungssysteme sowie strengste Flammschutzanforderungen dar. Seit 2020 produzieren wir im Werk Hörsching/Österreich etwa eine Polyurethan-Motorabdeckung für einen Mild-Hybrid-Antrieb eines deutschen Automobilherstellers in Serie. In allen Leistungsstufen und Einbauvarianten liefern wir in Zukunft mehr als 600.000 Einheiten dieser anspruchsvollen Abdeckung pro Jahr.

Die CO2-Bilanz immer im Blick

Neben Produktlösungen für die Elektromobilität, verliert unsere POLYTEC Solution Force den ökologischen Fußabdruck auch in anderen Bereichen nicht aus dem Auge. POLYTEC-Produkte bieten derzeit neben verbesserter Fahrzeugakustik auch messbare und daher zulassungsrelevante Vorteile bei der CO2-Bilanz von Fahrzeugen mit Verbrennungs- oder Hybridmotoren. Denn wesentliche Komponenten werden thermisch isoliert und verbleiben so bei Start-Stopp-Phasen länger im bevorzugten Betriebsfenster. Darüber hinaus beschäftigen sich Material- und Prozessexperten damit, wie man zukünftig Polyurethan-Rezyklate dem Fertigungsprozess wieder zuführen kann, um Ressourcen zu schonen. Bei Thermoplasten ist die möglichst breite Verarbeitung von sogenannten Regranulaten schon seit längerem gelebte POLYTEC-Praxis.

Powertrain Acoustics der Zukunft

Innerhalb der neu etablierten Produktlinie „Powertrain Acoustics“ setzen wir uns intensiv mit zukünftigen Mobilitätslösungen auseinander. Wir konzentrieren uns auf die akustische Isolierung von hohen Frequenzen, welche beispielsweise von der Leistungselektronik emittiert wird. Fest steht: für den ohnehin schon vollzogenen Schwenk hin zur Elektromobilität ist POLYTEC technologisch bestens gewappnet. Wir wollen den Markt hinsichtlich neuer Fahrzeuge und Plattformen noch besser verstehen und auch weitere Anwendungsbereiche, im PKW- als auch Nutzfahrzeugbereich, mit unseren Kunden erfolgreich erarbeiten.