Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutz deaktivieren.
X
 
 
News
07.11.2012
Ergebnis der ersten neun Monate 2012

Der Umsatz der POLYTEC GROUP der ersten neun Monate 2012 erreichte mit 362,6 Mio. EUR annährend den um die Veräusserung des Bereichs Interior Systems bereinigten Wert des Vorjahres von 367,3 Mio. EUR.

Die europäische PKW-Industrie entwickelte sich in den für die POLYTEC GROUP relevanten Märkten nach wie vor solide. Der Umsatz in diesem Marktsegment beläuft sich im Q3 2012 auf 68,2 Mio. EUR und erhöhte sich leicht um 2,7%. In den ersten neun Monaten 2012 reduzierte sich der Umsatz auf Grund des im Vorjahreswert enthalten Umsatz aus dem Bereich Interior Systems um 41,9% auf 213,9 Mio. EUR. Nach wie vor belastend auf die Entwicklung dieses Marktsegmentes wirkten die nicht im Rahmen der Erwartung eingetretenen Abrufmengen wesentlicher Kunden im Bereich der Genuine Accesorries (ehemalige Car Styling Division). Dem gegenüber stellt sich die Entwicklung der Spritzgussaktivitäten nach wie vor solide dar.

Die Umsatzentwicklung des Marktsegmentes Nutzfahrzeuge stellt sich nach wie vor negativ dar. Neben dem bereits in den Vorperioden berichteten Wegfall von Nachfolgeaufträgen, bedingt durch einen Technologiewechsel, wirkt auch die schwache Konjunktur nach wie vor negativ auf die Entwicklung in diesem Bereich.

Der Non-Automotive Umsatz erhöhte sich in den ersten neun Monaten 2012 im Wesentlichen durch den Umsatzbeitrag von rd. 18 Mio. EUR des Standortes POLYTEC Plastics Ebensee (ehemals PPI). Dieser Standort wurde erstmals mit 1. September 2011 in den Konzernabschluss der POLYTEC GROUP mit einbezogen.

Das EBIT der ersten neun Monate 2012 reduzierte sich gegnüber dem bereinigten Wert aus dem Vorjahr um 28,1% auf 21,3 Mio. EUR.

Die deutliche Verbesserung des Finanzergebnisses beruht im Wesentlichen auf der geänderten Bilanz- und Finanzstruktur des Konzerns nach der Veräusserung des Bereichs Interior Systems zum Ende des ersten Halbjahres 2011.

Seit diesem Zeitpunkt weist der Konzern statt Nettofinanzverbindlichkeiten ein Nettofinanzvermögen aus und ist dementsprechend in der Lage, liquide Mittel zu veranlagen.

Zum 30. September 2012 beläuft sich das Nettofinanzvermögen auf 10,5 Mio. EUR.

In Summe erzielte der Konzern in der Berichtsperiode 1-9 2012 ein Eregbnis nach Steuern von 17,2 Mio. EUR. Das entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,75 EUR.

 

Ausblick


Das Management der POLYTEC Holding erwartet weiterhin – sofern sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht weiter eintrüben  –  dass sich Umsatz und Ergebniszahlen der Gruppe im zweiten Halbjahr 2012 auf dem Niveau des ersten Halbjahres entwickeln. Das Erreichen dieser Zahlen ist jedoch, vor dem Hintergrund eines zunehmend volatileren Marktumfeldes, als ambitioniert zu betrachten

 
 
  1.  
  2. Kontakt
  3. Impressum
  4. Sitemap
  5. Datenschutz
  6. Barrierefreies Web
  7. Deutsch
    1. Deutsch
    2. English