Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutz deaktivieren.
X
 
 
News
05.08.2015
POLYTEC GROUP - Ergebnis 1. Halbjahr 2015

Der Umsatz und alle wesentlichen Ertragskennzahlen haben sich im Vergleich zur Vorjahresperiode deutlich verbessert. Der Konzernumsatz der POLYTEC GROUP erhöhte sich im ersten Halbjahr 2015 um 30,6% auf 311,3 Mio. EUR. Darin enthalten ist ein Umsatzbeitrag der beiden Ende November 2014 erworbenen niederländischen Werke in Roosendaal und Putte von rund EUR 57,7 Mio. Rechnet man diesen akquisitorischen Effekt heraus, wurde ein organisches Umsatzwachstum in Höhe von EUR 15,1 Mio. bzw. 6,3% erzielt. Dieses wurde insbesondere durch die deutlich gestiegenen Umsätze im PKW-Kleinserienbereich getragen.


Im umsatzstärksten Marktsegment der POLYTEC GROUP, PKW, erhöhte sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahreshalbjahr um 36,0% auf EUR 212,9 Mio. Der Umsatz im Marktsegment Nutzfahrzeuge erhöhte sich im ersten Halbjahr 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 21,4% auf EUR 71,6 Mio. Die Umsätze im Marktsegment Non-Automotive erhöhten sich gegenüber dem Vergleichshalbjahr 2014 um 16,5% auf EUR 26,8 Mio.


Das EBIT des Konzerns konnte in den ersten sechs Monaten 2015 auf EUR 18,2 Mio. (H1 2014: EUR 9,0 Mio.) mehr als verdoppelt werden. Neben dem Ergebnisbeitrag der Standorte in den Niederlanden, trug die verbesserte Ertragskraft einzelner Unternehmensbereiche zur Erhöhung des Betriebsergebnisses bei. Zudem wirkte sich der Erwerb des bisher von der Huemer Holding GmbH gehaltenen Immobilienportfolios mit rund EUR 3 Mio. positiv auf das Betriebsergebnis aus.


Die EBIT-Marge betrug im ersten Halbjahr 2015 5,8% (H1 2014: 3,8%). Sowohl die Material- als auch Personalquote konnten gegenüber den Vorjahreswerten verbessert werden. Das Finanzergebnis betrug EUR -1,8 Mio. (H1 2014: EUR -0,5 Mio.). Die Veränderung ist im Wesentlichen auf den Zinsaufwand aus dem Ende September 2014 begebenen Schuldscheindarlehen zurückzuführen. Der Konzern erzielte im ersten Halbjahr 2015 ein Nettoergebnis von EUR 12,1 Mio. (H1 2014: EUR 6,9 Mio.). Das Ergebnis je Aktie betrug EUR 0,53 (H1 2014: EUR 0,30).


AUSBLICK
Das Management der POLYTEC GROUP geht für das gesamte Geschäftsjahr 2015 – auf Grundlage eines stabilen Konjunkturverlaufs – weiterhin von einem Konzernumsatz von über EUR 600 Mio. aus. Das diesen Erwartungen zugrunde liegende deutliche Umsatzwachstum wird durch die ganzjährige Einbeziehung der beiden erworbenen niederländischen Werke sowie durch das spürbare organische Wachstum auf Basis des Serienstarts neuer Produkte unterlegt. Auch die Ergebniszahlen sollten sich deutlich verbessern. Es wird ein EBIT von spürbar über EUR 30 Mio. erwartet.


Link zum Halbjahresfinanzbericht 30. Juni 2015

 
 
  1.  
  2. Kontakt
  3. Impressum
  4. Sitemap
  5. Datenschutz
  6. Barrierefreies Web
  7. Deutsch
    1. Deutsch
    2. English